FRANZÖSISCHE BULLDOGGEN " DE PLIQUET " LIEBHABERZUCHT
FRANZÖSISCHE BULLDOGGEN          " DE PLIQUET "         LIEBHABERZUCHT

IN MEMORIAM

   

Maxi - Hazel von Creynveld

           11.12.1982 - 9.1.1998

Mit Ball - vollgematscht

 

Bevor ich vor 18 Jahren meine erste Bullyhündin Emmi bekam, lebte die Scottish-Terrier-Hündin Maxi bei mir. Sie war eine wunderbare, wunderschöne, weizenfarbige und intelligente Schottin, die vielen Menschen durch ihr charmantes Wesen und ihre eindringlichen Aufforderungen zum Spielen ein Lächeln entlockt hat.

Noch 4 Jahre lang hat sie mit Bully Emmi allerlei Unfug angestellt, bevor sie uns dann, mit immerhin 16 Jahren, verlassen mußte.

Durch ihre einmalige Art bleibt sie für mich immer geliebt und unvergessen.

 

 

 

 

AUSSTELLUNGEN HAT

MEIN MÄXCHEN GELIEBT

UND DA MIT IHREM WESEN

BEZAUBERT UND IST AUßERDEM

IN VIELEN FÄLLEN ERFOLGREICH

GEWESEN:

ANBEI NUR EIN BEISPIEL .

 

Maxi "fliegt" über den Atlantik

UNVERGESSEN ❤️❤️

Emmi    (1.9.95 - 23.3.2004) 

Chippie (8.7.98 - 14.5.2006)

                                                                       SIND MEINE BEIDEN ERSTEN BULLYS 

Emmi & Chippie von ImkeToksöesz

Emmi von Stella Plage - Emmi -und

Alizé Mistral DesTendres Fripouilles - Chippie -

Diese beiden liebenswerten Hundemädchen haben mir gezeigt, was für ein Glück es ist, mit Bullys zusammenzuleben, (ich sehe Emmi immer noch vor mir, wie sie mit geschlossenen Augen genußvoll an Teddynasen suckelt).

Sie sind leider viel zu früh gegangen. Chippie hatte sich so schwer mit Blaualgen vergiftet, daß jede Hilfe zu spät kam.

 

Die Züchterin von Emmi hat sie mir damals viel zu früh im Alter von 6 Wochen mit nach Hause gegeben. Zur Wurfabnahme war sie dann noch 'mal mit allen Geschwistern zusammen:das war eine sehr turbulente Angelegenheit.Glücklicherweise hat Emmi keinen Schaden gelitten,aber es ist nicht gut für den Welpen ;und erlaubt ist es schon gar nicht.Meinen eigenen Welpen mute ich solche Sperenzchen nicht zu, aber damals waren es außergewöhnliche Umstände.

                                                      EMMI & CHIPPIE

                     ICH WERDE IMMER WIEDER AN MEINE BEIDEN

                     ERSTEN BULLYMÄDCHEN DENKEN !

         LOLA - Estelle von den Hügeln

                         19.10.2005 - 8.8.2013

                              DU FLIEGST JETZT MIT DEN ENGELN, DOCH DU

                                          BLEIBST IN MEINEM HERZEN.

 

 

DIE ALLERBESTE

UND LIEBEVOLLSTE

MUTTER UND OMA

ÜBERHAUPT:

Sie wurde nur 7 Jahre alt.

Lola kam zu mir, nachdem Chippie sich mit Blaualgen

vergiftet hatte und Jette vor Trauer total apathisch wurde.

Eigentlich mochte ich bis zu Lolas Einzug dunkle Bullys

am liebsten, aber Lola hatte mich schon am ersten Tag

mit ihrem Charme total eingewickelt - ihrer Tochter Leni,

die auch bei uns lebt, hat sie davon eine gehörige Portion

vererbt - und so zog der erste Schecke bei uns ein. Lolas

Leben war das Leben einer Mutter : sie hat vier Würfe mit

tollen Welpen aufgezogen : Leni (Capriola de Pliquet ) +

Gala ( l.C.de Pliquet) sind bei uns geblieben und haben

inzwischen selbst schöne und gesunde Welpen gehabt.

Immer war Lola auch da voll im Einsatz. Wenn ich

mir Lolas Bild vor Augen rufe, sehe ich sie immer zusammen

mit Bullybabies. ( Ganz vergessen werde ich allerdings auch

nicht,wie sie stolz das eine oder andere Huhn im Maul hat.)

Sie hat nie Probleme gemacht oder Ansprüche gestellt:

      sie war ein total bescheidener Bully.

Sie wird mir immer als die allerbeste Hundemutter in

Erinnerung bleiben, die ich mir vorstellen kann.

ICH WERDE SIE NIE VERGESSEN KÖNNEN :

SIE LEBT IN IHREN TÖCHTERN UND ENKELN WEITER.

               STAMMUTTER JETTE 

                   Fantastic Frieda vom Olymp

                         27.11.2004 - 23.9.2016

SIE HATTE ES FAST GESCHAFFT , 12 JAHRE ALT ZU WERDEN - 2 MONATE HABEN GEFEHLT.

 

ZULETZT GING ES DANN SEHR SCHNELL .

 AM TAG VORHER HATTE SIE NOCH MIT DUKE "RUMGEMACHT" , WOBEI SIE AUCH  DIE SCHON SEHR GROßE GESCHWULST AN IHRER SCHEIDE NICHT ZU STÖREN SCHIEN - UND FÜR DUKE WAR SIE SOWIESO IMMER SCHÖN ,TROTZ IHRES HÄNGENDEN GESÄUGES, DAS IHR DIE VIELEN WELPEN BESCHERT HATTEN, FÜR DIE SIE EINE LIEBEVOLLE MUTTER GEWESEN WAR - UND DANN HATTE SIE IN DER FOLGENDEN NACHT PLÖTZLICH SOLCHE SCHMERZEN, DAß JUTTA SIE ERLÖSEN MUßTE.

 DIE MILZ WAR STARK VERGRÖßERT UND ES HATTEN SICH WOHL AUCH METASTASEN GEBILDET .

 JETTE ,FÜR DIE FRESSEN IMMER EINE LIEBLINGSBESCHÄFTIGUNG WAR, HAT  DIES NUR NOCH SPORADISCH UND LUSTLOS GETAN, UND DAß SIE EINEN MARKKNOCHEN UNBEACHTET STUNDENLANG LIEGEN GELASSEN HAT, WAR EIN SICHERES ZEICHEN DAFÜR , DAß ES IHR WIRKLICH SCHLECHT GING. 

 DIE LETZTEN WOCHEN MUßTE ICH SIE KONSEQUENT VON ESPRIT UND OPAL TRENNEN, WEIL SIE SIE SCHON MEHRFACH BÖSE ATTACKIERT HATTEN, SO

DAß  ES JETZT GUT TUT ZU WISSEN, DAß SIE IHRE RUHE HAT. JEDENFALLS HAT SIE NICHT LEIDEN MÜSSEN. BIS ZUM SCHLUß IST SIE SEHR VERWÖHNT WORDEN. OPAL UND ESPRIT MUßTEN ZURÜCKSTEHEN -  JETZT HABEN SIE VIEL GELEGENHEIT,ALLES REICHLICH  NACHZUHOLEN.

 JETTE WAR EINE GANZ AUßERGEWÖHNLICHE  HUNDEPERSÖNLICHKEIT, UND WÄRE SIE EIN MENSCH GEWESEN, HÄTTE MAN SIE ALS GUTMENSCHEN BEZEICHNET.

 NIE WERDE ICH DEN SOMMER VERGESSEN , ALS SIE IHREN GRÖßTEN 

WURF HATTE : EINIGE TAGE VOR DER GEBURT FUHREN WIR NACH DEM JÄHRLICHEN URLAUB BEI ADINA NACH HAUSE  - AM SAMSTAG HATTE JETTE NOCH DURCH DAS GITTER AN DER SCHLAFBOX GEPAßT, ALS WIR AM MONTAG IN DIE PRAXIS FAHREN WOLLTEN, MUßTE ES ENTFERNT WERDEN, WEIL IHR BAUCH NICHT MEHR DURCH PAßTE ! KEIN WUNDER : IN IHM WAREN 11 GESUNDE BABIES .

 IHRE UND LOLAS WELPEN WAREN DIE BASIS MEINER BULLYZUCHT .

 JETTE WAR GANZ AUßERORDENTLICH SENSIBEL. ALS IHRE FREUNDIN CHIPPIE  AN EINER BLAUALGENVERGIFTUNG STARB, HATTE SIE SICH FAST AUFGEGEBEN UND KAUM NOCH GEFRESSEN UND GETRUNKEN. ERST ALS KURZ DARAUF LOLA EINZOG, FING FÜR ALLE DAS SCHÖNE BULLYLEBEN AN MIT NEUEN FREUNDEN UND VIELEN  BULLYKINDERN. SIE WAR AUCH EIN SEHR BESCHEIDENER BULLY BIS AUF DIE ANSPRÜCHE, DIE SIE AN MEINE PERSON STELLTE : ALS ICH SIE VOR 2 JAHREN, WEIL ICH EINEN SCHWEREN UNFALL HATTE, FÜR 10 WOCHEN ZU JUTTA GEBEN MUßTE, HAT SIE SICH ZUM SCHLUß FÜRCHTERLICH GEKRATZT ,ABER IN DEM MOMENT, ALS SIE WIEDER BEI MIR WAR, HÖRTE SIE DAMIT SCHLAGARTIG AUF UND SIE STRAHLTE MICH GLÜCKLICH AN . ❤️❤️❤️

 ICH DANKE INGRID RIEPENHAUSEN FÜR DIESE BESONDERE HÜNDIN UND DAFÜR, DAß SIE MIR DURCH SIE UND IHREN RAT DAZU VERHOLFEN HAT ,  MICH ÜBERHAUPT  AN DIE ZUCHT DIESER LIEBENSWERTEN RASSE HERANZUWAGEN.

   

    

              UNSER ALLER HERZHUNDE UND ANDERE IM HUNDEPARADIES

zur Starts.

Anrufen

E-Mail

Anfahrt